Energetische Inspektion von Lüftungs- und Klimaanlagen nach EnEV

Welche Anlagen sind von der Inspektionsvorschrift betroffen?
Grundsätzlich sind alle Lüftungs- und Klimaanlagen betroffen, die eine Nenn- Kälteleistung von >12 kW besitzen und welche den in §12 der aktuellen EnEV angegebenen Inspektionsintervallen und Fristen (länger als 10 Jahre in Betrieb) unterliegen.

Dies sind insbesondere:
  • Klima- und Teilklimaanlagen mit >12 kW Nennkühlleistung
  • Raumklimageräte und Raumkühlsysteme ohne Lüftungsfunktion ab 12 kW Nennkühlleistung (z.B. Kühldecken, Umluftkühlgeräte)
  • andere maschinelle Systeme zur Temperaturabsenkung mit mehr als 12 kW Nennkühlleistung (z.B. Anlagen mit Verdunstungskühlung)

Die angegebene Leistungsgrenze ist dabei grundsätzlich auf die Kälteerzeugungsanlage bezogen. Sollen nur die RLT-Anlagen untersucht werden, so gilt hier die Nenn-Leistung des Kühlregisters.

Die in der folgenden Grafik dargestellten Fristen sind bereits abgelaufen!

Inspektionsfristen nach §12 EnEV

Anlagen bei denen der Energieeinsatz nicht der Konditionierung des Raumklimas dient, sondern dieser ausschließlich zum Zwecke der Aufrechterhaltung von Produktionsprozessen genutzt wird, unterliegen nicht den Pflichten zu einer energetischen Inspektion. Dazu gehören z.B. reine Serverräume, Rechenzentren, Tiefkühlräume etc. Da solche Anlagen allerdings erfahrungsgemäß ebenfalls einen sehr hohen Energiebedarf haben, sollten diese freiwillig einer energetischen Inspektion unterzogen werden. Gerade im Gewerbe- und Industriebereich kommt es häufiger zu Umnutzungen, oder anderen Anpassungen in Gebäuden, wobei oft die Optimierung der Klimaanlagen auf die tatsächlichen Anforderungen außer Acht gelassen wird!
Meine Anlage muss inspiziert werden. Was muss ich tun? Füllen Sie bitte mit allen Ihren bekannten Angaben die Checkliste sowie die Excel-Tabelle zur Anlagendokumentation für ein Angebot einer energetischen Inspektion aus und senden Sie mir diese per Fax oder E-Mail zu. Ich werde mich dann kurzfristig mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihnen ein Angebot zu erstellen und den weiteren Ablauf zu klären.

Wie wird eine energetische Inspektion durchgeführt? Für die Durchführung einer energetischen Inspektion gibt es mittlerweile eindeutige Vorschriften. So schreibt die DIN SPEC 15240 die einzelnen Arbeitsschritte zur Energetischen Inspektion für Klimaanlagen vor. Wertvolle Grundlagen sind ebenfalls die Status-Reports 5 und 6 des Fachverbandes Gebäude-Klima e.V. Sinnvollerweise ist eine Inspektion nach folgendem Inspektionsfahrplan durchzuführen:

1. Prüfung der Anlagendimensionierung im Verhältnis zum Kühlbedarf:
  • Gebäudeeigenschaften
  • Nutzungsparameter
  • Klima- und Behaglichkeitsparameter
  • Feststellung der Raumklimaparameter
  • Gebäudeautomation und Regelung
  • Kühllasten / Kühlleistungen
2. Feststellung der Effizienz der wesentlichen Komponenten
  • Inspektion RLT-Gerät
  • Kanalnetz
  • Kälteerzeuger und Rückkühler
  • Kaltwasser- und Kühlwasserverteilung
  • Endgeräte (z.B. Luftauslässe)
3. kurz gefasste fachliche Hinweise / Empfehlungen
  • Beurteilung des Klimakonzeptes
  • Vergleichskennwerte
  • Beurteilung des Gesamtsystems
  • Inspektionsbericht
Gibt es bestimmte Voraussetzungen zur Durchführung der energetischen Inspektion?
Ja, der Anlagenbetreiber hat die folgenden Voraussetzungen zu erfüllen :
  • Eine aussagefähige Dokumentation der technischen und funktionalen Anlagendaten, die eine Prüfung der Anlagendimensionierung ermöglicht zur Verfügung zu stellen
  • Ermöglichung einer Vor-Ort-Begehung des Inspektors (zwingend erforderlich)
Wer darf eine energetische Inspektion durchführen?

In der EnEV 2014 ist das in § 12 Abs. 5 klar definiert. Inspektionen dürfen nur von fachkundigen Personen mit berufsqualifizierendem Hochschulabschluss und einschlägiger Berufserfahrung durchgeführt werden.

ACHTUNG!! Im Rahmen der Inspektion vor Ort sind Messungen der Wirkleistung bzw. der Stromaufnahme von Motoren der Lüftungsventilatoren bzw. von Kälteverdichtern durchzuführen. Hier muss, wenn keine entsprechende Qualifikation vorliegt, geeignetes Fachpersonal hinzugezogen werden!

Was passiert, wenn der Betreiber auf Anfrage der Baubehörde keinen Inspektionsbericht vorweisen kann?
Dann greifen die Bußgeldvorschriften des Energieeinsparungsgesetzes EnEG 2013 nach §8, denn die EnEV 2014 hat in §12 mit Abs.6 eine Vollzugsprüfung verankert. Die Ordnungswidrigkeit kann ... mit einer Geldbuße von bis zu 5.000 Euro bzw. 15.000 Euro geahndet werden.


Wie groß ist der zeitliche Aufand für eine Inspektion?
Das hängt natürlich vom Umfang der vorhandenen Dokumentation sowie von der Größe des versorgten Gebäudes, wie auch des Anlagentyps ab. Als Richtwerte können aber die Angaben aus der DIN EN 15240 genutzt werden. Hier werden für eine Anlage, welche eine ca. 500 m² große Nutzfläche versorgt ca. 21 Arbeitsstunden angesetzt. Dies beinhaltet die Sichtung der Dokumentation, eine Vor-Ort-Begehung mit den notwendigen Messungen sowie die Erstellung des Inspektionsberichtes.

Wie profitiere ich als Betreiber von der energetischen Inspektion?

Meine Erfahrungen auf dem Gebiet der Prüfung von Lüftungs- und Klimaanlagen zeigen, dass nur ein geringer Anteil aller installierten Systeme energetisch effizient betrieben wird. Meist sind es Anlagenmängel, die lange Zeit unentdeckt bleiben (z.B. zu hoher Außenluftvolumenstrom) oder ungünstige Regeleinstellungen die aus Zeitmangelnach Nutzungsanpassungen nicht optimiert wurden. Sie solten sich daher für eine Inspektion Ihrer Anlage entscheiden, um sicher zu gehen, dass Sie keine Energiekosten verschwenden!

Eine energetische Inspektion durch einen unabhängigen Sachverständigen, gibt Ihnen die größtmögliche Sicherheit einer objektiven Betrachtung der Anlagentechnik.

 

Aktuelles - TGA.Effizienz.Blog

Energetische Inspektion in der neuen EnEV 2013/2014.

Laut Referentenentwurf für die neue EnEV ist der Aufbau eines unabhängigen Kontrollsystems zur Durchführungsüberwachung der energetischen Inspektionen geplant. Damit muss seitens der Anlagenbetreiber mit regelmäßigen Kontrollen über die erfolgte Inspektion von Lüftungs- und Klimaanlagen gerechnet werden. www.enev-online.de

Kontakt

Ingenieurbüro TGA-Effizienz

Mozartstraße 6
04107 Leipzig

Tel. 0341-6400078
Fax. 03212-1458669
Mobil. 0176-61162023

E-mail: info(at)tga-effizienz.de